Magenschutz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 16.09.2016

      Frau T. mit Hund Mia:

      hier die schriftliche Rückmeldung zum Magenschutz.

      Wir sind begeistert!!!!!!!!!!!

      Meine Hündin Mia (Dackel-Terrier-Mix, geb. 2008) leidet an einer schweren chronischen Gastritis. Die Diagnose ist medizinisch abgesichert, die Magenschleimhaut wirkt auf den Untersuchungsbilder stellenweise richtig porös. Eine Ursache ließ sich auch nach diversen Untersuchungen nicht finden, auch eine zunächst versuchte Ernährungsumstellung auf hypoallergenes Futter brachte keine Besserung.

      Mia hat tierärztlich verordnet, morgens und abends vor den Mahlzeiten jeweils 10 mg Pantoprazol erhalten, was ihre Symptome (sehr intensives Gras fressen, Nahrungsverweigerung, Berührungsempfindlichkeit am Bauch, sehr laute Magen-Darm-Geräusche) deutlich gebessert hat.

      Nach Rücksprache mit den behandelnden Tierärzten versuchten wir, nach mehreren Wochen der Einnahme, das Pantoprazol zu verringern. Dieser Versuch schlug jedoch fehl. Nach zwei Tagen waren alle Symptome wieder da.

      Für eine lebenslange Gabe von Pantoprazol, wie von den Tierärzten empfohlen, fand ich Mia allerdings wegen der Nebenwirkungen (u.a. möglicher Vitamin B12-Mangel) deutlich zu jung und suchte daher nach einer Alternative. Magenmittel aus dem Tierfachhandel zeigten allerdings keinerlei Wirkung.

      Erst mit dem Magenschutz von cdVet konnten wir das Pantoprazol langfristig absetzen. Mia bekommt nun morgens und abends den Magenschutz über ihr Futter und hat keine Symptome der Magenschleimhautentzündung mehr.

      Für uns ist dieser Magenschutz somit eine echte Alternative zu Pantoprazol.


      05.10.2016

      wir sind immer noch begeistert vom Magenschutz!

      Mia war unter dem Pantoprazol ja auch symptomfrei, aber jetzt habe ich meinen kleinen Quirl wieder, der vor Lebensfreude überschäumt!

      Sie flitzt hier mit den Nachbarskindern ums Haus, joggt wieder mit und ist bei jedem Spaziergang in der ersten Reihe dabei.

      Hundebegegnungen empfinde ich auch wieder entspannter, sie muss nicht mehr alle Hunde schon im Vorfeld verbellen.

      Unter dem Pantoprazol hat sie sich viel mehr zurückgezogen.

      Ganz liebe Grüße

      [IMG:http://www.cdvet.de/media/image/99/22/58/magenschutz-400g--neu-_579_1.png]
    • Neues von Mia :)

      jetzt will ich Ihnen noch einmal eine Rückmeldung zum Magenschutz geben:

      Mia, die ja die chronische Magenschleimhautentzündung hat, bekommt den Magenschutz ja schon eine ganze Zeit.
      In diesem Jahr sind bislang noch gar keine Symptome aufgetreten!
      Inzwischen bekommt sie morgens nur noch ein Viertel der Dosis gemischt mit der gleichen Menge Heilerde übers Futter.
      Abends bekommt sie weiterhin die gewohnte Dosis.
      Die Berührungsempfindlichkeit am Magen ist zurückgegangen, das Gras fressen beschränkt sich auf einige Halme (bei längst nicht mehr jedem Spaziergang), der Magen-Darm-Trakt macht keine Geräusche mehr und (besonders wichtig! ) wir schlafen morgens aus – kein Wecken mehr, weil sie raus muss, um Gras zu fressen. Mia kann ein echter Langschläfer sein......wusste ich bis dahin gar nicht.

      Wir sind immer noch ganz begeistert von Ihrem Magenschutz.
      Auch unsere Tierärztin wollte Infos über das Produkt haben, um es ggfs. als Alternative weiterempfehlen zu können.

      In diesem Sinne herzliche Grüße von Fans