Intimpflege beim Pferd

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Intimpflege beim Pferd

      Wir haben einen Erfahrungsbericht zu unserer Intimpflege bekommen. Danke Frau K und Jack

      Habe die Intimpflege bei Jake bereits getestet:


      habe die 100 ml auf einen Schwamm gegeben, wobei derSchwamm vom Material schlecht gewählt war, weil die Flüssigkeit kaum bis garnicht aufgesaugt worden ist.....! Den kompletten Schwamm mit der Intimpflegehabe ich quasi im Hohlraum vom Schlauch ‚versenkt‘, was sich Jake sehr gutgefallen läßt und habe den Schwamm zum Wirken ein paar Minuten drinnengelassen! Ich finde, daß sich das Smegma gut lösen ließ, was ja schon argfettig ist! Kurz drauf konnte ich den Brocken (siehe anhängendes Foto) aus demHohlraum rausholen! Habe noch ein paar Mal mit dem Schwamm nachgewischt und denRest der Flüssigkeit über Nach - ohne Schwamm!!!! - wirken lassen! Zufotografieren ist das schwer! Ich fand das Ergebnis schon recht gut, aber ichglaube ein noch besseres Ergebnis würde man erzielen, wenn man die Prozedur amnächsten Tag wiederholt....! Aber 100 ml sind für ein Pferd schon recht wenig!Das Auftragen gestaltet sich halt auch recht schwierig.....evtl. wäre einSprühkopf ne Idee, aber ob sich das jedes Pferd gefallen läßt - keine Ahnung!?Jake würde es sich gefallen lassen!