Begleitung der Empfängnis und Geburt durch cdVet beim Hund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Begleitung der Empfängnis und Geburt durch cdVet beim Hund

      Hallo!
      Unsere Hündin soll Welpen bekommen. Weil ich von cdVet Produkten überzeugt bin, möchte ich dies gern damit unterstützen. Nur bin ich mir nicht sicher, was ich wann geben soll:

      Vorbereitung der Empfängnis
      1) Wie kann die Empfängnis, auch der mögliche Erfolg einer künstlichen Befruchtung, gefördert werden?

      Unklare Schwangerschaft (also noch nicht sicher ob Befruchtung erfolgt ist)
      2) Was kann in dieser Phase gegeben werden?
      3) Ist eine Entwurmung in dieser Zeit noch machbar?

      Heranwachsen der Welpen im Mutterleib (Tag 30 bis 60 der Trächtigkeit)
      4) Ist die freie zur Verfügungstellung von (Micro-)Mineral ausreichend oder sollte schon mehr Kalzium (Algenkalk, Eierschalenpulver) gegeben werden?
      5) Das Futter Energy+Lac ist für große Hunde relativ teuer, könnte dies mit FitCrock Classic plus Rinderfett + Kalzium ersetzt werden?

      Geburtsphase
      6) Kann die Geburtsphase neben der Geburtshilfemischung, mit der ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe, noch darüber hinaus unterstützt werden?

      Nachgeburtszeit
      7) Würde mir wünschen, dass es von cdVet einen Welpenbrei gibt, was die Produkte Welpenmilch und FitCrock ergänzen würde (für die Umstellungszeit von der Muttermilch weg), eine Mischung aus FitCrock Pulver, Kalzium und Welpenmilch sollte doch nicht schwer sein.
      8) Gibt es für die Nachgeburtszeit (neben Geburtshilfemischung, Entwurmung und Energy+Lac) Produktvorschläge für die Hündin und die Welpen?

      9) Gibt es für die gesamte Zeit (Zeugung bis Nachgeburt) Produkte, die nicht gegeben oder kombiniert werden sollten? Zum Beispiel nicht geben ab 20 Tage vor Geburt, nicht zusammen geben mit?

      Vielen Dank und viele Grüße!
    • Neu

      Hallo Oggersheimer,


      Vorbereitung der Empfängnis
      1) Wie kann die Empfängnis, auch der mögliche Erfolg einer künstlichen Befruchtung, gefördert werden?
      • Fütterung – die Grundversorgung muss stimmen!
        je besser die Ernährung, desto gesünder ist der Organismus. „Du bist was Du frisst“, sollte in jedem Fall beachtet werden
        Barf – mit Ergänzungsfuttermitteln wie folgt, oder Fit-Crock classic,…..immer eine gute Wahl

      • Geburtshilfemischung – nicht nur zur Geburtsvorbereitung


        Kräuter und FruchtbarkeitUm die Fruchtbarkeit zu unterstützen, gibt es eine Reihe von Kräutern, die den weiblichen Hormonhaushalt anregen können. Phytohormone, pflanzliche hormonartige Substanzen können hier gute Dienste leisten. Durch Frauenmantel kann der Hormonspiegel reguliert und sowohl der Eisprung als auch die Produktion der sog. Gelbkörper zur Eieinnistung positiv beeinflusst werden. Der hohe Kieselsäuregehalt von Brennnessel und Co. kann ernährungsbedingt das Gebärmuttergewebe in seiner Kondition stärken. Die Kamille, traditionell auch Mutterkraut genannt, kann fütterungsbedingt zu einem physiologischen Ablösen der Plazenta (Nachgeburt) beitragen.

        Vitamine & FruchtbarkeitDas unter anderem in Karotten enthaltene ß-Carotin, bzw. Vitamin A ist für seine fruchtbarkeitssteigernde Bedeutung schon lange bekannt. Ein Mangel kann zur Verkleinerung der Keimdrüsen und damit zum Verlust der Fruchtbarkeit führen. Weitere Anzeichen ist eine zu schwache oder verspätete Läufigkeit mit oftmals fehlender Follikelbildung. Bei bestehender Trächtigkeit kann ein ß-Carotin Mangel während der embryonalen Entwicklung zu Missbildungen bis hin zum Absterben der Frucht führen. Eine zusätzliche Versorgung mit ß-Carotin vor der Konzeption und während der Trächtigkeit wird daher empfohlen.Im Falle einer schlechten Fruchtbarkeit empfiehlt cdVet mindestens 3 bis 4 Wochen vor der Bedeckung die Zufütterung von Geburtshilfemischung. Eine optimierte Versorgung mit fruchtbarkeitsfördernden Vitaminen und Mineralstoffen kann zudem die Wahrscheinlichkeit einer Trächtigkeit und ein frühembryonalen Absterbens der Frucht verringern.
      • MicroMineral
        eine Ernährung mit allem was der Körper benötigt, kann die Fruchtbarkeit und bei bestehender Trächtigkeit die embryonale Entwicklung positiv beeinflussen. Insbesondere enthaltene Bierhefe


      Unklare Schwangerschaft (also noch nicht sicher ob Befruchtung erfolgt ist)
      2) Was kann in dieser Phase gegeben werden?
      Auch hier würden wir zur Gabe von MicroMineral raten.

      3) Ist eine Entwurmung in dieser Zeit noch machbar?
      In der Trächtigkeit würden wird nicht zu einer Entwurmung raten. Eine Entwurmung der Hündin würden wir vor der Deckung empfehlen und dann mit den Welpen zusammen, wenn diese ein Alter von 14 Tagen erlangt haben.

      Heranwachsen der Welpen im Mutterleib (Tag 30 bis 60 der Trächtigkeit)
      4) Ist die freie zur Verfügungstellung von (Micro-)Mineral ausreichend oder sollte schon mehr Kalzium (Algenkalk, Eierschalenpulver) gegeben werden?
      Das Mineral würden wir ab dem Wissen einer bestehenden Trächtigkeit in doppelter Dosierung empfehlen. Da nicht jeder Hund das Produkt bei freie Verfügung auch aufnimmt, würden wir dies im Futter mit zugeben. Nach der Geburt sollte auf die einfache Dosis zurückgegangen werden und dies sollte beibehalten werden bis zu einem Alter von 14 Tagen der Welpen.

      5) Das Futter Energy+Lac ist für große Hunde relativ teuer, könnte dies mit FitCrock Classic plus Rinderfett + Kalzium ersetzt werden?
      Da das Energy+Lac einen Proteingehalt von 61% hat, kann dies nicht mit Fit-Crock Classic und Rinderfett ersetzt werden. Die Menge des Rinderfettes müsste so hoch sein, das es beim Hund sehr wahrscheinlich zu Verdauungsproblemen kommen würde.

      Geburtsphase
      6) Kann die Geburtsphase neben der Geburtshilfemischung, mit der ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe, noch darüber hinaus unterstützt werden?
      Mit der Kombination von Fit-Barf Mineral und der Geburtshilfemischung ist die Hündin sehr gut vorbereitet.
      Infos zur Geburtshilfemischung:
      Kräuter und Fruchtbarkeit

      Um die Fruchtbarkeit zu unterstützen, gibt es eine Reihe von Kräutern, die den weiblichen Hormonhaushalt anregen können. Phytohormone, pflanzliche hormonartige Substanzen können hier gute Dienste leisten. Durch Frauenmantel kann der Hormonspiegel reguliert und sowohl der Eisprung als auch die Produktion der sog. Gelbkörper zur Eieinnistung positiv beeinflusst werden. Der hohe Kieselsäuregehalt von Brennnessel und Co. kann ernährungsbedingt das Gebärmuttergewebe in seiner Kondition stärken. Die Kamille, traditionell auch Mutterkraut genannt, kann fütterungsbedingt zu einem physiologischen Ablösen der Plazenta (Nachgeburt) beitragen.



      Vitamine & Fruchtbarkeit

      Das unter anderem in Karotten enthaltene ß-Carotin, bzw. Vitamin A ist für seine fruchtbarkeitssteigernde Bedeutung schon lange bekannt. Ein Mangel kann zur Verkleinerung der Keimdrüsen und damit zum Verlust der Fruchtbarkeit führen. Weiteres Anzeichen ist eine zu schwache oder verspätete Läufigkeit mit oftmals fehlender Follikelbildung. Bei bestehender Trächtigkeit kann ein ß-Carotin Mangel während der embryonalen Entwicklung zu Missbildungen bis hin zum Absterben der Frucht führen. Eine zusätzliche Versorgung mit ß-Carotin vor der Konzeption und während der Trächtigkeit wird daher empfohlen.

      Nachgeburtszeit
      7) Würde mir wünschen, dass es von cdVet einen Welpenbrei gibt, was die Produkte Welpenmilch und FitCrock ergänzen würde (für die Umstellungszeit von der Muttermilch weg), eine Mischung aus FitCrock Pulver, Kalzium und Welpenmilch sollte doch nicht schwer sein.
      Gibt es für die Nachgeburtszeit (neben Geburtshilfemischung, Entwurmung und Energy+Lac) Produktvorschläge für die Hündin und die Welpen?
      Das Fit-Crock Welpen kann man sehr gut in einen Welpenbrei verwandeln.
      Ab der 3. bis 4. Woche sollte bei Bedarf mit der Zufütterungvon Brei begonnen werden.
      DerWelpenbrei erleichtert den Welpen den Übergang von der Milch zur festen Nahrungund sollte in flachen Schalen angeboten werden.
      Zubereitung:
      FitCrock Welpen mitheißem Wasser anrühren und 30 Minuten einweichen lassen. Den Brei vor demFüttern auf ca. 35-37° C ( handwarm) abkühlen lassen.
      Mischungsverhältnis: 1 Teil Fit-Crock Welpen auf 4 Teile Wasser.Jede Mahlzeit frisch zubereiten.
      Bei mutterlosen Welpen empfiehlt es sich den Welpenbrei mit 2Teilen Wasser anzurühren und dann mit 2 Teilen angerührter Welpenmilch zuverrühren.

      9) Gibt es für die gesamte Zeit (Zeugung bis Nachgeburt) Produkte, die nicht gegeben oder kombiniert werden sollten? Zum Beispiel nicht geben ab 20 Tage vor Geburt, nicht zusammen geben mit?
      Während der Trächtigkeit sollte auf Produkte die Petersilie enthalten, verzichtet werden (ZeckEx Herbal/ dentaVet Atemfrisch). Petersilie kann bei tragenden Hündinnen zu einer Fehlgeburt führen.