Das Märchen von der angeblichen Gefahr von Schwarzkümmelöl für Hunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Märchen von der angeblichen Gefahr von Schwarzkümmelöl für Hunde

      Ist dieser Beitrag für Sie hilfreich ? 2

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Seit bei „Jugend forscht“ die Wirkung von Schwarzkümmelöl als Zeckenprophylaxe nachgewiesen wurde erfreut sich dieses bei Hundehaltern großer Beliebtheit.

      Leider lässt, wie so oft wenn sich ein Naturprodukt eine besondere Wirkung zeigt, die „Warnung“ vor der Anwendung von Schwarzkümmelöl erwartungsgemäß nicht lange auf sich warten.

      Angeblich schädige Schwarzkümmelöl unter Umständen, aber ganz sicher bei dauerhafter Anwendung die Leber.


      Dieses sei angeblich im Tierversuch nachgewiesen worden war schnell der Tenor der Behauptungen.

      Dass dies bei Anwendung von wenigen Tropfen Schwarzkümmelöl, die als Zeckenprophylaxe vollkommen ausreichen, nicht der Fall ist, war durch langfristige Gaben auch bei empfindlichen und schon vorbelasteten Tieren bereits beim Aufkommen der ersten Warnungen klar.


      Wir haben die Studie genauer durch unsere wissenschaftliche Abteilung analysiert und kommen klar zu der Erkenntnis, dass die Studie unzutreffend interpretiert worden ist:


      So behandelt die Studie aus dem Jahre 2004, die zur Warnung vor der Lebertoxizität herangezogen wurde, verschiedene Extrakte von Schwarzkümmelsamen.


      Eine signifikante Schädigung der Leber konnte lediglich bei einem wässrigen Auszug festgestellt werden. (Schwarzkümmelöl von cdVet aus Kaltpressung ist KEIN wässriger Auszug !!!)

      Der alkoholische Auszug führte zu leichten Veränderungen der Leberenzyme, während der Auszug mit Chloroform als unpolares Lösungsmittel im Gegenteil sogar eine Leber schützende Wirkung erkennen lässt. (Also das absolute Gegenteil)

      Dies lässt wissenschaftlich darauf schließen, dass die potentiell Leber schädigenden Stoffe wasserlöslich und nicht fettlöslich sind und daher im reinen hochwertigen kaltgepressten cdVet Bio-Schwarzkümmelöl auch nicht vorhanden sind.


      Dieses lässt klar schlussfolgern, dass cdVet Schwarzkümmelöl die Leber auch nicht schädigt sondern im Gegenteil die Leber sogar in ihrer Funktion tendenziell stärkt.
      Die studienrelevante Art der Gewinnung durch Lösungsmittelextraktion mit Hexan oder mit einem Chloroform/Methanol-Gemisch trifft definitiv auf natürlich kalt gepresstes cdVet Schwarzkümmelöl nicht zu.

      Nur dieses nicht auf kalt gepresstes Schwarzkümmelöl zutreffende Extraktionsverfahren bergen das Risiko der Entstehung von
      lebergiftigen Substanzen. (Studie Department of Pharmakologie 2004).

      Somit ist Genau das Gegenteil den Studien zu entnehmen, die sich auf das Märchen der angeblichen Schädlichkeit von Schwarzkümmelöl für Hunde - gerade auch in der Zeckenabwehr - beziehen.

      Natürlich fragen wir uns, warum derartige Behauptungen gerade dann in Umlauf durch "pharmanahe Gruppen" gebracht werden:

      Eine Erklärung könnte sein, dass die Autoren die selbst zitierten Studien einfach nicht sorgfältig studiert hatte. Das halten wir zwar bei dieser studienerfahrenden Gruppe für unwahrscheinlich - aber durchaus denkbar.

      Auch ist denkbar, dass zudem über lange Zeit wie in der Märchenerzählung einfach "abgeschrieben" wurde.

      Ein anderer Grund könnte darin bestehen, dass natürliche Produkte, die als Alternative für teilweise extreme chemische Nervengifte verwendet werden, "Pharma - nahe Gruppen" im Ertrag einfach massiv stören, weil Nervengifte wie z.B. Fipronil und andere chemische Stoffe in der Zeckenabwehr durch natürliche Konzepte bei den Kunden ins Hintertreffen geraten.

      Besonders auffällig ist hier, dass seit sehr langer Zeit offenbar ohne großen Aufschrei Fipronil als chemischer Wirkstoff hoch konzentriert auf Tiere mit Dauer-Wirkung aufgebracht wird, wobei nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder oft in ständigem Kontakt mit den Hunden und somit Fipronil stehen.

      Hier handelt es sich um den selben Stoff, der Ursache für umfangreiche Rückrufaktionen bei Eiern von Hühnern war, bei denen ebenfalls (illegal) Fipronil verwendet wurde und in geringen Konzentrationen bei den Eiern(ein winziger Bruchteil der Konzentration, der über längere Zeit bei Anwendung an Hund und Katze am Tier vorhanden ist) analysiert wurde.

      Diese Problematik besteht nach unserer Meinung auch bei den anderen chemischen Wirkstoffen, die als Nervengift im Bereich der Tiere Verwendung finden.

      Da könnte der Gedanke aufkommen, dass die Streuung von Falsch interpretierten Studien helfen, von der Verwendung natürlicher Stoffe wie Schwarzkümmelöl abzuschrecken.

      Dieses ist wirtschaftlich für diese Gruppen sicherlich sehr vorteilhaft.

      Jeder Tierhalter möge sich da seine eigene Meinung bilden...

      Kurze Info zur Qualität von Original cdVet Bio-Schwarzkümmelöl:
      Schwarzkümmelöls.
      cdVet Naturprodukte stehen für hervorragende Qualität. Die Ölgewinnung für cdVet Bio-Schwarzkümmelöl
      erfolgt ausschließlich in einem nach cdVet zertifizierten Kaltpressverfahren. Verwendet wird darüber hinaus ausschließlich die erste Pressung.
      Die gereinigten Schwarzkümmelsamen werden getrocknet und mit Hilfe einer Dosierschnecke der Schneckenpresse zugeführt. Die Ausbeute ist zwar geringer als bei chemischer Extraktion, aber dafür werden die Inhaltsstoffe unverfälscht gewonnen. Für den Erhalt der essentiellen Fettsäuren ist ein besonders schonendes Verfahren wichtig! Reines kaltgepresstes ägyptisches cdVet BIO- Schwarzkümmelöl
      lässt im Gegensatz zu anderen Öl-Gewinnungsverfahren tendenziell eine leberschützende Wirkung erkennen.

      Original cdVet Bio-Scharzkümmelöl wird nicht nur als Singularis Schwarzkümmelöl angeboten.

      Dieses hochwertige Öl wird als Zutat für alle cdVet-Produkte verwendet, in denen Schwarzkümmelöl als Zutat enthalten ist.

      Dieses ist beispielsweise auch bei ZeckEx-Produkten wie ZeckEx Bio-Öl der Fall.

      Besonderer Vorteil ist hier, dass die Konzentration von ägyptischem Schwarzkümmelöl insbesondere auch in Hinsicht auf Wirksamkeit mit anderen rein natürlichen Zutaten abgestimmt kombiniert wird. Dazu gehört beispielsweise auch Original Bio-Kokosöl, welches besonders hochwertige Virgin-Coconut Qualität ist.

      Daraus entstehen natürliche Produkte, die mit geringer Aufwandmenge möglichst hohe positive Wirkung erzielen.

      Ihr cdVet-Team

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NaNu ()

    • Zeckenmittel gefährlich bei der Anwendung durch schwangere Frauen ?

      Neu

      Chemische Zeckenmittel enthalten in der Regel Nervengifte, die zumindest in Verdacht stehen, gesundheitsschädlich für Anwender und Kinder bei direktem Kontakt zu sein.
      Dieses gilt natürlich in besonderem Maße für Schwangere Frauen.
      Deshalb ist die Frage berechtigt, ob durch die Anwendung von Zecken-Präparaten am Tier eine Gefahr für die Mutter oder das ungebohrene Kind ausgeht.
      Bezüglich der ZeckEx Produkte von cdVet , die rein antürlichen Ursprungs sind, besteht diese Gefahr nicht.

      Gerade auch aus Gründen der Sicherheit für Mensch und Tier ist es ein wichtiges Argument - neben der guten Wirksamkeit der ZeckEx Präparate - auf natürliche Produkte zurückzugreifen. Beispielsweise ZeckEx Bio-öl enthält reine Bio-öle wie Schwarzkümmel und Kokosöl, die gerade auch in der menschlichen Ernährung als gesunde Öle bekannt und bewährt sind.
      Wir diskutieren aktuell in cdVet-Gremien darüber, ob wir ZeckEx Bio-öl mit identischer Bio-Rezeptur auch als Humanprodukt auf den Markt bringen wollen.