immer wiederkehrende Blasenentzündung bei Katze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • immer wiederkehrende Blasenentzündung bei Katze

      Hallo,
      ich möchte hier auch einmal meine Erfahrung bzgl. einer immer wieder kehrender Blasenentzündung bei meiner Katze darlegen.
      Sie hat eines Tages angefangen um 23 Uhr sich auf mein Bett zu setzen und versucht Pipi zu machen. Ich bin natürlich sofort um 23 Uhr noch zum Tierarzt gefahren, denn sie hatte definitiv Schmerzen und die Tröpfchen Urin die sie abgesetzt hat waren auch sehr blutig. Beim Tierarzt angekommen gab es eine Runde Schmerzmittel und Antibiotika gespritzt. Für die nächsten 7 Tage gab es dann auch Antibiotika in Tablettenform. Sie bekam 1x Tägl. die Tablette in angegebener Menge. Nach 2 Wochen das selbe Spiel. sie versuchte überall hin zu machen, es kamen aber immer nur 2-4 Tröpfchen mit viel Blut. Also ab dafür - wieder zum Tierarzt. :thumbdown:
      Dort gabs wieder die selbe Runde wie vorheriges Mal auch. Schmerzmittel, Antibiotika - aber diesmal eine andere Antibiotika - Sorte.
      Wieder 7 Tage einegegeben. Ich muss dazu sagen - ich habe wirklich versucht Blutigen Urin aufzusammeln und hatte auch ne Pipette mitbekommen vom TA. Ich habe ihr immer eine flache Schale untergehalten wenn sie sich wohin gehockt hab.
      Die untersuchung des Urins ergab aber nichts...
      Ich habe ihr sogar mit einer Spritze immer Flüssigkeit eingeflößt :S (Meine Katzen bekommen nur hochwertiges Naßfutter mit zusätzlich lauwarmen Wasser vermengt :!: .)
      Ich habe dann angefangen HarnwegeMix zu füttern und Grünlippmuschel. Dadurch wurde es besser.
      Jedoch bekam sie nach 4 Monaten WIEDER :cursing: eine Blasenentzündung.
      Ich habe mich dann schlau gelesen und mich für ein anderes Antibiotika entschieden (ein gespritztes was 14 Tage hält)
      Also habe ich dieses beim Tierarzt VERLANGT! ||
      (ich habe immer mehr das Gefühl bekommen dass denen daran gelegen ist dass ich immer wieder komme - bringt ja Kohle)- denn ein Ultraschall wurde dann ja auch noch gemacht....und eine Röntgen Aufnahme....Alles ohne Ergebnis :cursing:
      Dann habe ich nach 14 Tagen angefangen eine Darmsanierung zu machen- Das Antibiotika war ja jetzt "durch" (nach anraten des Beratungscenters von cdVet) - schließlich hat die Katze nun so viel Medis bekommen die sich ja auch in Leber und Nieren schön fest setzt. :thumbdown:
      Darmsanierung wie folgt:
      Erst DarmRein Pulver für 14Tage (1-2 ML tägl.)
      dann 30 Tage Darm Aktiv Morgens(1ml) und AbendsToxisan (0,3ml)
      In der Zeit hat sie unheimlich viel "Schlacke" ausgeschieden an Kot. Ich war wirklich erschrocken wie verschlackt ihr Darm gewesen sein muss....
      Und nach der Darmsanierung hat die Katze von mir tägl. 1 Kapsel Propolis herbal bekommen.. und bekommt sie noch immer.
      Ich muss wirklich sagen - das ist jetzt 1 Jahr her- und alles ist tippi toppi :thumbsup:




      Hunger, Pipi, Kalt
      - so sind Mädchen halt <3