Meerschweinchenhaltung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meerschweinchenhaltung

      Biologie & Herkunft:
      Bereits 5000-2000 v. Chr. wurden die Meerschweinchen in Südamerika entdeckt und im 16. Jahrhundert nach Europa und Nordamerika exportiert. Sie können 6-8 Jahre alt werden und der lateinische Name lautet „Cavia porcellus“. Zudem sind sie dämmerungsaktiv und verbringen den größten Teil ihrer aktiven Phase mit der Nahrungssuche.

      Aussehen:
      Es gibt verschiedene Haarstrukturen(Kurzhaar, Kopfwirbel, Körperwirbel oder Langhaar) und eine große Farbvielfalt. Genau wie bei den Kaninchen, wachsen die 20 Zähne des Meerschweinchens lebenslang. Das Gewicht der Erwachsenen Männchen liegt zwischen 600-1300 Gramm, bei Weibchen zwischen 500-1200 Gramm. Sie besitzen Tasthaare, mit denen sie sich im Dunkeln orientieren können. Zudem haben sie sowohl einen weiten Sichtradius als auch ein weiteres Hörspektrum als Menschen. Entfernungen können sie allerdings schlechter abschätzen.

      Ernährung:
      Meerschweinchen nehmen in 24 Std. ca. 80 kleine Mahlzeiten zu sich. Die Tiere sollten rund um die Uhr frisches Wasser und Heu zur Verfügung haben. Folgendes Futter eignet sich für die Tiere: Heu, Frischfutter, Grünfutter, Kräuter, Zweige und Wasser. Leckerlis sind selbstverständlich in Maßen zu füttern und auf Milchprodukte gänzlich zu verzichten, da sie zu starken Verdauungsproblemen führen können. Knabberstangen, Heuglocken etc. sollten keinen Zucker und kein Getreide enthalten. Honig und Melasse sind ebenso zu vermeiden.

      Haltung:
      Diese kleinen Haustiere möchten gern in Gemeinschaft halten werden. Die Größe des Käfigs sollte mindestens 120 / 60 cm betragen. Um eine optimale Haltung zu gewährleisten, richten sie ihren Meerschweinchen ein Auslaufgehege ein. Sie werden es Ihnen danke, denn so können sie ihrem Bewegungsdrang gerecht werden. Mehrere Etagen sind natürlich möglich und werden gern angenommen, jedoch muss darauf geachtet werden, dass es keine Lücken gibt, die ein tiefes Herabstürzen zulassen. Sie lieben die Nähe ihres Halters und nehmen gern am Familienleben teil. Aber bitte weder in direkter Zugluft, noch in der prallen Sonne. Richten Sie den Meerschweinchenkäfig abwechslungsreich ein. Für jedes Tier einen eigenen Schlafplatz, Unterschlupfmöglichkeiten, wie z. B. Grasnester und Heutunnel, und Leitern (keine Sprossenleitern) und Stiegen um von einer Etage in die Andere zu gelangen. Eine Nuckeltränke und ein Futternapf dürfen natürlich nicht fehlen. Zudem eine Heuraufe und evtl. einen Futterball, den man mit frischem Grünfutter befüllen kann. Des Weiteren können Sie, beispielsweise mit Hängematten und Tunneln, einen kleinen Fitnessbereich einrichten. Die Reinigung nimmt beim Meerschweinchen etwas mehr Zeit und Aufwand in Anspruch. Die Grundreinigung sollte ein bis zweimal die Woche stattfinden, die Teilreinigung sogar jeden Tag, in der die nassen Stellen entfernt werden sollten. Frisches Futter sollte ebenfalls entfernt werden, wenn es in eine Ecke versteckt wurde, da es sonst schnell Bakterien anziehen kann. Als Einstreu eignen sich verschiedene Sorten: Holzspäne, Hanf, Baumwolle oder auch Bucheneinstreu. Dies sollte je nach Meerschweinchen entschieden werden, da sich nicht alle Tiere in der gleichen Einstreu wohlfühlen. Es ist auch möglich mehrere Einstreumöglichkeiten zu mischen. So ist es manchmal einfacher, die passende Einstreu zu finden.
    • Da sind wirklich super gute Infos dabei. Danke dir :)
      Ich überlege auch gerade ob ich mir ein Meerschweinchen kaufen soll, ich will so eins wirklich schon immer haben aber habe mich nie getraut.
      Ich informiere mich gerade auch zur Haltung.

      Unterschiedliche Infos habe ich mir auch gefunden. Unter anderem habe ich bei meerschweinchen-haltung.com auch verschiedene Infos gefunden.
      Da muss ich noch etwas genauer schauen wie ich da vorgehen werde.

      Aber natürlich muss sich jeder für sich entscheiden was er als Haustier haben will.
      Dir auf jeden Fall vielen Dank für deine Informationen.