MicroMineral Interview

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MicroMineral Interview

      1. In der heutigen Zeit der Fertigfutter...wieso brauche ich da überhaupt sowas wie eine Mineralergänzung?

      Kein noch so gut zusammengestelltes Futter kann jedem Bedarf von jedem Tier gerecht werden. Das ist einfach nicht möglich. Es gibt immer Tiere, die nicht in das Schema passen, welches sich die Futtermittelindustrie zurechtgelegt hat, um ein „Alleinfuttermittel“ herzustellen.

      Und auch beim Barfen bedarf es durchaus noch der ein oder anderen Ergänzung für eine ausgeglichene Versorgung. Das verfütterte Fleisch stammt häufig von Tieren aus der kommerziellen Stallhaltung oder vielleicht sogar aus der Weidehaltung. In der heutigen Zeit der Monokulturen finden die Rinder auf der Weide ebenfalls nur noch ein sehr begrenztes Angebot an Kräutern vor und es fehlt ihnen an Mikronährstoffen und Spurenelementen. Diese Stoffe sind folglich später auch nicht im Fleisch vorhanden.


      1. Das leuchtet ein. Kann ich jeden Bedarf damit decken? Geht das auch bei Welpen?
      Ja klar. Auch für Welpen sind Micro Mineralien eine wichtige und super Sache. Gerade im Wachstum ist der Körper auf mehr Nährstoffe angewiesen und der Bedarf ist viel höher. Eine angepasste, erhöhte Fütterung von Protein ist hier nur ein Bauteil einer vollwertigen Ernährung.


      3.Wieso sind die natürlichen Mineralergänzungen besser? Gerade die künstlichen Vitaminpräparate stehen ja oft in der Kritik.

      Das ist richtig. Die künstlichen Vitamine und Nahrungsergänzungen stehen immer mehr im Mittelpunkt von Kritiken und es wird immer häufiger über die negativen Auswirkungen davon berichtet. Von krebserregend bis zu Verhaltensstörungen ist alles vertreten.

      Das alles sind Punkte die uns zum nachdenken anregen sollten. Wieso vertrauen wir nicht der Natur? Wieso bleiben wir nicht bei dem, was sie uns schenkt sondern bauen alles nach und wollen es besser machen.

      Natürliche Vitamine, Ergänzungen etc. sind für den Körper ganz klar und eindeutig als das zu erkennen, was sie sind. Vitamin E ist auch Vitamin E und der Körper kann dies ganz klar erkennen. Er kann entscheiden, ob er das gerade benötigt und verbaut es dann dort wo es gebraucht wird oder aber er scheidet es einfach wieder aus. Punkt, Aus, Ende. Kein schwieriger Umbau ist vonnöten um künstliche und getarnte Vitamine überhaupt wieder aus dem Körper schleusen zu können. Keine Zwangverstoffwechselung in der wir unseren Körper zwinken, Stoffe zu verarbeiten, die er aber gerade eigentlich gar nicht will und braucht. Es könnte alles so einfach sein, wenn wir einfach mal wieder etwas mehr auf unseren Instikt und die Natur vertrauen würden.

      Unsere Tiere kennen diesen Weg häufig noch und vertrauen darauf. Ihr gesamtes Verhalten wird von Instikten und Reizen bestimmt. Nicht zuletzt deswegen gibt es immer mehr Tabletten etc.mit integriertem Leberwurst oder Fleisch Geschmack. Freiwillig würde kein Tier so etwas fressen.

      4.Aber wenn ich dann schon überall auf natürlichkeit und die Versorgung meines Tieres achte, wäre es dann nicht eh sinniger direkt auf das Barfen umzusteigen? Ist in so einem Fall die Ergänzung ebenfalls die richtige?
      Natürlich wäre es sinniger. Aber nicht immer passt Wunsch und Realität auch zusammen. Es gibt Lebensumstände in denen das Barfen vielleicht gerade nicht passt oder gewünscht ist oder man traut es sich einfach nicht zu. So oder so. Wir von cdVet haben für jeden Ansatz das passende Konzept.


      5.Mein Hund sucht draußen gerne allerlei Unrat und frisst ihn. Oft sehe ich ihn auch graben und nach Erde suchen, die er dann frisst. Hat das auch etwas mit der angesprochenen Mangelernährung zu tun?

      Ja, das ist durchaus eine Möglichkeit. Hierbei spielt es tatsächlich eine Rolle, genau zu beobachten was der Hund dort macht. Nimmt er die oberflächlichen Erdschichten auf und frisst diese oder gräbt er tiefer und sucht dort ganz gezielt nach bestimmten Mineralien. Je nachdem kann dieses graben und Unrat fressen sowohl ein Anzeichen für ein Ungleichgewicht der Darmflora sein und ein damit einhergehendes Unwohlsein in der Magen Gegend oder auch für einen Mangel an Mineralstoffen, den er nun versucht auszugleichen.


      6.Was kann ich tun um so einen Mangel gar nicht erst entstehen zu lassen? Mein Hund kann ja nicht mit mir sprechen und mir sagen, dass ihm etwas fehlt.
      Indirekt kann er das schon. Wie im vorherigen Punkt bereits angemerkt, zählt hier das genaue Beobachten. Um solche Mängel gar nicht erst entstehen zu lassen, hilft neben einer ausgewählten und abwechslungsreichen Fütterung natürlich cdVet weiter. Produkte wie unser MicroMineral sind seit über 10 Jahren auf dem Markt und gehören bei vielen Hundehaltern zur täglichen Fütterungsroutine standardmäßig dazu.
      Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, den Hunden das MicroMineral in einer Schüssel zur freien Verfügung anzubieten. Gerade wenn eine Mangelsituation vorliegt, nehmen die Tiere diese Möglichkeit dankbar an und gehen teilweise mehrmals täglich an diese Schüssel. Das ganze machen sie meistens über ein paar Tage und verschmähen es dann erst einmal wieder – der Mangel ist behoben und das Tier spürt das ganz genau. Von nun an würde es reichen das MicroMineral in der täglichen Ration Futter mit zu verfüttern.

      7. Neben der Hunde gibt es in Deutschlands Haushalten unzählige Katzen die zur Familie gehören. Wie sieht es hier aus?

      Katzen sind spezieller. In ihrem gesamten handeln und ihrer Art unterscheiden sie sich komplett von unseren Hunden. Das heißt aber nicht, dass Katzen nicht auch Bedürfnisse haben. Gerade weil sie so schwierig und wählerisch in ihrer Futterauswahl sind, muss hier ganz besonders auf natürlichkeit und ausgewogenheit geachtet werden. Egal ob die Samtpfoten es genießen können gebarft zu werden oder ob ihre Dosenöffner ihnen hochwertige Nassnahrung kredenzen. Auch hier gibt es für jede Situation individuelle Lösungsansätze von uns.


      cdvet.de/search?sSearch=MicroMineral