Welche Inhaltsstoffe dürfen nicht im Katzenfutter sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Inhaltsstoffe dürfen nicht im Katzenfutter sein?

      Ich habe mir jetzt meine erste eigene Katze geholt und bin einfach die ganze Zeit so entzückt von ihr.
      Allerdings ist mir jetzt auch natürlich klar geworden, wie viel Verantwortung da eigentlich damit kommt, dass ich mich jetzt um die Kleine kümmern muss.

      Zum Beispiel weiß ich gar nicht so genau, welches Futter auch gut für sie ist. In der Werbung sagen sie natürlich vieles, aber das muss aus ernährungstechnischer Sicht ja gar nicht stimmen.
      Welche Inhaltsstoffe sollten zum Beispiel nicht im Futter sein?
    • Hey, super, dass du das nachfragst. Ich wette, da gibt es echt genug Leute, die sich da nicht so sehr darum kümmern wie du und ihren Katzen einfach irgendetwas vorsetzen.

      Dabei gibt es beim Futter viele Sachen, die man unbedingt vermeiden muss.
      Zum Beispiel sind Geschmacksverstärker ganz schlecht für Katzen. Die möge diese dann nämlich zu sehr und wollen kein anderes Futter mehr.

      Aber auch zum Beispiel Zucker und Getreide sind in viel zu vielen Futtersorten, obwohl diese in dem Ernährungsplan einer Katze nichts verloren haben.

      Auf dieser Seite hier kannst du dich mehr über all das informieren. Dort findest du auch Tricks, diese Stoffe zu erkennen und Empfehlungen für hochwertiges Futter: katzenheld.de/katzenfutter-diese-zutaten-nicht/