Corona Virus beim Hund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Oggersheimer,

      ich würde zu der Gabe von DarmAktiv und Propolis Herbal über 6-8 Wochen raten.
      Die fermentierten Kräuter im DarmAktiv unterstützen das Gleichgewicht der Darmflora und die gesamte mikrobiologische Situation. Dadurch wird die physiologische Verdauung gefördert und das natürliche Immunsystem angeregt.
      Propolis ist ein Bienenprodukt. Es wird verwendet als Baustoff für den Bienenstock. Pflanzenharze sind der Grundstoff, aus dem das so genannte Kittharz entsteht. Es setzt sich aus vielen verschiedenen Substanzen zusammen. Diese sind z.B. Vitamine, Aminosäuren, Fettsäuren, Spurenelemente und Flavonoide.
      Obwohl unsere Tiere ständig mit Bakterien, Viren und Pilzen in Kontakt kommen, bleiben sie normalerweise gesund. Um diese Leistung zu erbringen, ist das Immunsystem immer in Alarmbereitschaft. In den Körper eindringende Erreger werden identifiziert und vernichtet.
    • Also ich habe auch schon mal was dazu gelesen aber muss sagen, dass ich wirklich nicht weiß ob Tiere dieses Virus bekommen können.
      Bei Menschen weiß man es ja leider aber deshalb sollte man auch auf sich aufpassen und gucken, dass man sich an alles hält was einem vorgeschrieben wird.

      Ich zum Beispiel habe mir hier auch neue Masken zugelegt, die sind von der Qualität her super und auch die Preise sind vollkommen in Ordnung.
      Sonst muss man einfach auf sich aufpassen.. sich keinen Gefahren aussetzen.

      Was war bei dir denn ?
    • Neu

      Dieser Beitrag vom April 2019! kann heutzutage etwas falsch verstanden werden. ;)

      Neben Covid 19, SARS, MERS etc. die beim Menschen Atemwegssymptome machen, gibt es noch eine Vielzahl an anderen Coronaviren, die in der Mehrzahl (bei Tieren) eher zu Verdauungsproblemen führen.

      Sie sind in der Regel harmlos für den Menschen und auch fürs Tier meist nicht so dramatisch, es sei denn es kommt bei der Katze zur sogenannten FIP.

      Es ist sogar so, dass laut italienischen Wissenschaftlern der Kontakt mit Hunden und Rindern dazu führen könnte, dass Menschen schon eine sogenannte Kreuzimmunität zu Covid19 entwickeln und dadurch dann nicht oder nur sehr mild erkranken, da die Coronaviren dieser Tiere ähnliche Angriffspunkte im Immunsystem hat.

      Das aktuelle Coronavirus wurde zwar auch bei Katzen von infizierten Besitzern gefunden, aber eine Ansteckung von Menschen durch diese wurde nicht nachgewiesen und wird als sehr unwahrscheinlich angesehen.

      Daher besteht trotz dieser Überschrift kein Grund zur Beunruhigung, dass von unseren Haustieren eine Ansteckungsgefahr mit dem aktuellen "Corona" besteht.

      :)